EEG 2014 - Zusammenfassung der Änderungen

Das deutsche Gesetz für den Ausbau erneuerbarer Energien, besser bekannt als Erneuerbare-Energien-Gesetz (kurz: EEG) gilt als Motor für den Ausbau Erneuerbarer Energien in Deutschland. Es regelt die bevorzugte Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Quellen ins Stromnetz und garantiert den Erzeugern feste Einspeisevergütungen. Es dient seit 04/2000 als wahrscheinlich Wichtigstes Klimaschutzinstrument in der Bundesreplublik. 

Einen Überblick über allgemeine Änderungen sowie die Änderungen für Windenergie an Land, Photovoltaik und Biomasse im Besonderen, finden Sie in einem Artikel der EnergieAgentur.NRW.



Das Gesetz für den Ausbau erneuerbarer Energien finden Sie hier.

19.08.2014

IMG_2395.jpg
Quelle: Bahr