KWK-Modellkommunen in Südwestfalen 2012-2017

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen möchte den Ausbau von Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) unterstützen. Dabei spielt es eine untergeordnete Rolle, welche der vielfältigen KWK-Lösungen, wie etwa Mikro-KWK, dezentrale Blockheizkraftwerke oder aber auch die Nutzung von Nah- bzw. Fernwärme, verfolgt werden. Zu diesem Zweck wurde ein sogenanntes KWK-Impulsprogramm (insg. 250 Mio. Euro) verabschiedet. "Die Landesregierung verfolgt das Ziel mit Unterstützung des KWK-Impulsprogramms den Anteil des Stroms, der mit KWK-Anlagen erzeugt wird, bis 2020 landesweit auf 25 % zu erhöhen." (EA.NRW 2015)

Der Wettbewerb: NRW-Klimaschutzminister Johannes Remmel startete 2012 den Projektaufruf "KWK-Modellkommunen NRW" für kommunale KWK-Projekte, welche mit insg. 25 Millionen Euro gefördert werden sollen. Dieses Fördermodell wird in drei Phasen durchlaufen. In der ersten Phase beteiligten sich 51 interessierte Kommunen aus ganz NRW, ehe in der zweiten Phase 21 der Eingereichten für die Finalrunde des Wettbewerbs ausgewählt wurden. Diese wurden mit einer Gesamtsumme von 5 Millionen Eureo zur Ausarbeitung eines handlungsorientierten und umsetzungsreichen Feinkonzeptes gefördert. Dabei reichte die Projektvielfalt von Nah- und Fernwärme über Brennstoffzellen-KWK als auch KWK aus Erneuerbaren Energien. Im Mai 2014 wurden dann durch eine Experten-Jury sechs KWK-Modellkommunen ausgewählt. Weiterführende Informationen, auch zu den einzelnen Modellkommunen finden Sie hier. In der dritten Phase können nun die prämierten Kommunen Förderanträge zur Umsetzung stellen. Eine eigens für die KWK-Modellkommunen eingerichtete Leitstelle betreut und begleitet die ausgewählten Kommunen bei der Realisierung der Projekte sowie auch alle andern Kommunen zu KWK-Fragen.

prämierte Modellkommunen sind:

  • Stadt Bad Laasphe: "Altstadtkraft- Energie unterm Pflasterstein"
  • Stadt Iserlohn: "Kraft-Wärme-Kommune Iserlohn"
  • Stadt Krefeld: "KWK-Inno.Net"
  • Gemeinde Ostbevern/Stadt Telgte: "KWK2-Stärken bündeln für Bürger und Branchen"
  • Gemeinde Saerbeck: "Entwicklung eines KWK-Netzes im ländlichen Raum - KWK-Land"
  • Städte Remscheid/Solingen/Wuppertal: "KWK-hoch3-Integrativer Ansatz zum Ausbau von Kraft-Wärme-Kopplung im Bergischen Städtedreieck"

Hier gehts zum Download der Broschüre: Wettbewerb "KWK-Modellkommunen NRW" - ausgezeichnete Projekte