Energiegenossenschaft Bad Laasphe eG

Standort
Die Stadt Bad Laasphe mit rund 14.000 Einwohnern, verteilt auf 24 Ortsteile, gehört zum Kreis Siegen-Wittgenstein und liegt in Nordrhein-Westfalen.

Projektbeschreibung
Bürgerenergiegenossenschaften oder auch Energiegenossenschaften sind eine Form der Bürgerbeteiligung oftmals auf kommunaler Ebene, mit dem Ziel einer dezentralen, unabhängigen und nachhaltigen Energiegewinnung zur wirtschaftlichen Förderung der Region und ihrer Bewohner durch Wertschöpfung vor Ort. Im allgemeinen Geschäftsbetrieb werden meist Anlagen zur Gewinnung von Erneuerbaren Energien anteilig errichtet und oder betrieben. Die Wahl der Anlage ist Standort und Akzeptanz abhängig.
In der Gemeinde Bad Laasphe wurde im vergangenen Jahr eine solche Energiegenossenschaft aus der aktiven Bürgerschaft mit Partnern der Stadt sowie der Volksbank Wittgenstein und Mittelhessen gegründet.
Das genossenschaftliche Konzept in Bad Laasphe sieht vor, in Abstimmung mit der Stadt, Photovoltaikanlagen auf kommunalen Dächern zu errichten und zu betreiben. Aktuell ist in Bad Laasphe eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des energetisch sanierten städtischen Gymnasiums in Betrieb. Weitere Flächen könnten auch im Umfeld von landwirtschaftlichen Betrieben, mittelständischen Unternehmen oder anderweitigen Institutionen akquiriert werden. Nach Angaben der Energiegenossenschaft sind für die Errichtung und den Betrieb der Anlagen Nutzungsverträge von 20 – 30 Jahren angedacht. Ebenfalls möchte die Energiegenossenschaft Bad Laasphe eG zukünftig auch Energieerzeugung bspw. mit Hilfe von Blockheizkraftwerken an denken und Wind- und Wasserenergiegewinnung nicht außer Acht lassen.

Konzept
Die Mindestbeteiligung, ein Geschäftsanteil, beträgt bei der Energiegenossenschaft Bad Laasphe eG 500 Euro. Dabei können natürliche und juristische Personen Mitglied werden. Über die jeweilige Zulassung entscheidet der gegründete Vorstand und auch wie viele Anteile man insgesamt erwerben kann. Die Möglichkeit des Beitritts besteht sowohl für Bürger als auch für Unternehmen. Als Basis oder auch Geschäftsguthaben der Finanzierung für die Anschaffungs- wie Installationskosten dienen die Einzahlungen der Genossenschaftsanteile der Mitglieder der Energiegenossenschaft Bad Laasphe eG. Nach Angaben der eG in Bad Laasphe, erfolgt die Finanzierung neben der möglichen Förderung unter anderem durch öffentliche Darlehn der bundeseigenen Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).
Gemäß des Genossenschaftsgesetzes (GenG) ist die Haftung durch die Höhe der Geschäftsanteile beschränkt und die drei Organe Vorstand, Aufsichtsrat und Generalversammlung sind verpflichtend festgelegt. Eine Genossenschaft ist Mitglied im genossenschaftlichen Prüfungsverband, welcher unter anderem die Ordnungsmäßigkeit des Betriebs etc. prüft.
Auf den entsprechenden Dachflächen sollen optimierte Solarmodule nebst Wechselrichtern und Montagestellen verwendet werden. Die zugrunde gelegte Nutzungsdauer wird nach aktuellen Erkenntnissen mit über 20 Jahren prognostiziert, wobei davon auszugehen ist, dass die Leistung im Laufe der Zeit geringfügig abnehmen kann. Dies soll in den Wirtschaftlichkeitsberechnungen berücksichtigt werden.
Zu den einzelnen Standorten der Anlagen werden Sonneneinstrahlungsgutachten bzw. Stromertragsgutachten des Deutschen Wetterdienstes Hamburg eingeholt, die individuell Auskunft über die zu erwartende Stromerzeugung geben. Darüber hinaus wird bei der Berechnung ein Sicherheitsabschlag vorgenommen.

eingesetzte Technologie:
Photovoltaikanlage auf dem Dach des städtischen Gymnasiums Bad Laasphe
99,5 kWp Nennleistung – Direkteinspeisung circa 80 %

Zeitverlauf

  • Gründung am 27.07.2013
  • Inbetriebnahme der ersten PV Anlage auf dem Gymnasium Bad Laasphe Mitte Dez. 2013
  • Planung einer zweiten PV-Anlage auf dem Dach der ehemaligen Kläranlage in Feudingen (15 kWp Nennleistung)


Projektbeteiligte

  • Bürgerschaftliche Initiative
  • Stadt Bad Laasphe
  • Volksbanken Wittgenstein und Mittelhessen


Ansprechpartner/Kontakt
Energiegenossenschaft Bad Laasphe eG
c/o Erich Horchler
Zum Hainberg 15
57334 Bad Laasphe-Feudingen
Tel.: 02754/8587

Internetpräsenz
www.energiegenossenschaft-bad-laasphe.de